Draußen tobt der Schnee – drinnen toben wir

Am 23. März stand unser Sport- und Spielfest unter dem Motto Schatzsuche. Rund 200 große und kleine Besucher wollten sich das nicht entgehen lassen und standen punkt 14 Uhr vor der Tür des AWO-Bürgerhauses in Bornim. Unser Vorstand hatte sich richtig viel einfallen lassen putty , um die Wartezeit bis zur Schatzsuche nicht zu lang werden zu lassen.

Minusgrade draußen, aber drinnen ging es heiß her

Einer der Höhepunkte war ganz sicher der Besuch von Billardprofi Sascha-Andrej Tege. Der Eurotourgewinner 2010 und Deutsche Vize-Meister 2011 zeigte, was er mit dem Queue so drauf hat. Wer wollte, konnte an dem Tag gleich ein paar Tricks von ihm lernen. Den portablen Billardtisch hatten wir vorher noch vom SV Motor Babelsberg geholt. Vielen Dank allen Helfern und den Babelsbergern für das Ausleihen.

Verspannt vom Billard? Schnell zur Massage

Wer vom Billard die ersten Verspannungen in der Schulter verspürte, konnte sich gleich in die Hände der Physiotherapeutin Sandy Cordes von Cosa-Vital begeben. Für viele Gäste hat Sandy Cordes magische Hände, denn im Nu waren alle Verspannungen wie weggezaubert. Das Beste: Wie alle Angebote an dem Tag waren auch die Massagen für unsere Besucher kostenfrei.

Auch wenn es draußen nicht so aussah, fand unser Fest wenige Tage vor Ostern statt. Wer wollte, konnte seiner Kreativität freien Lauf lassen und in der Malwerkstatt für Ostereier kleine Kunstwerke gestalten. Bestimmt hängen einige besonders schöne Exemplare demnächst an den Ostersträußen in den Wohnzimmern unserer Besucher.

Unser Sponsor, der Studienkreis Profinachhilfe für alle, war mit einem Stand vertreten. Hans Markert, der Leiter des Studienkreises in Babelsberg, hatte Präsente dabei und gab kostenlos Tipps und Anregungen fürs Lernen in der Schule.

Dass wir ein toller Verein sind, zeigte sich wieder beim Kuchenbuffet, das dank unserer Mitglieder prall gefüllt war. Einfach lecker, was die Muttis und Papas mitgebracht haben. Dazu noch eine Tasse Kaffee, und wir konnten in entspannte und zufriedene Gesichter schauen.

Warten auf die Schatzsuche mit Spielen verkürzen

Aber wann geht es endlich zur Schatzsuche? Um die Wartezeit bis zum Highlight des Tages zu verkürzen, hatten sich unsere Trainer kleine Spiele und Geschicklichkeitsübungen ausgedacht. Doch dann war es endlich so weit. Trotz des Schnees fand die Schatzsuche im nahegelegenen Wald statt. Unsere Kinder sind nicht nur sportlich fit, sie haben auch einen tollen Orientierungssinn. Darum dauerte es nicht lange, bis sie den Schatz gefunden hatten.

Am Ende des Festes, gegen 18 Uhr, war unser Vereinsvorstand glücklich, ein so gelungenes Fest auf die Beine gestellt zu haben. „Super, dass alles so gut geklappt hat. Wir danken allen, die zum Gelingen dieses Events beigetragen haben“, sagte unser stellvertretender Vorsitzender Matthias Tausch. Neben den bereits erwähnten Sponsoren bedankte er sich bei Dettmann-Transporte für die logistische Unterstützung.
Auch auf Facebook gab es gleich nach dem Fest die ersten Kommentare:

Katja Kutzner: Ein gelungener Nachmittag.

Claudia Schmidt Wie immer !!!

Sandy Cordes Hat mir viel Spaß gemacht, trotz des Muskelkaters in den Händen heute Morgen! Danke nochmal!

Ina Lange Danke an Euch. Es war ein richtig toller Nachmittag. Wir sind eben ein prima Verein….

Reiner Kutzner Hat riesen Spaß gemacht, weiter so.
Auch Euch hat es gefallen oder es gibt etwas, was wir beim nächsten Mal noch besser machen können?
Dann schnell auf unsere Facebookseite. Wir sind gespannt auf Eure Kommentare.

Bis zum nächsten Mal

Euer Vorstand

Bilder gibt es hier

 

Scroll to Top