Von Nervosität und neuen Gürtelfarben

Am Sonntag, den 20. November 2016 war für viele Karatekas des Bornimer SC e.V. ein wichtiger Termin – die Gürtelprüfungen standen wieder einmal an! Für viele war es die erste Gürtelprüfung und dementsprechend war Nervosität vorprogrammiert. Aber auch die älteren Gürtelgrade waren nicht weniger aufgeregt.

In mehreren Gruppen stellten sich insgesamt 65Karatekas der Prüfung. Für jeden Gürtel müssen Grundschultechniken (Kihon) und eine genau festgelegte Abfolge von Bewegungen (Kata) demonstriert werden. Zum Prüfungsprogramm der höheren Gürtelgrade gehören auch festgelegte Angriff- und Abwehrtechniken am Partner (Partnerübungen) putty download windows , eine kurze Sequenz aus einer Kata in der Anwendung am Partner (Bunkai) sowie Techniken aus dem Freikampf (Kumite) am Ball oder am Partner vorzuzeigen. Unter den Augen der Prüfer Martin Neumann und Matthias Tausch (beide 3. Dan) stellten die Karatekas ihr Können unter Beweis. Auch Ehrenmitglied Jonathan Horne, welcher am Tag zuvor einen Kumite Lehrgang im TZB abhielt, begutachtete die Prüflinge und durfte mitentscheiden. Gut vorbereitet durch das wöchentliche Training und dem Prüfungsvorbereitungslehrgang am vorangegangenen Wochenende meisterte der Großteil die Prüfung auf Anhieb. Besonders hervorzuheben war die Leistung von Shayla und Timo welche so herausragende Leistungen zeigen, dass es beim Bornimer SC e.V. eine Premiere gab: Die beiden erhielten anstelle des anvisierten blau-grünen Zwischengürtels gleich den blauen Gürtel (5. Kyu). Das Team des Bornimer SC e.V. gratuliert an dieser Stelle nochmals herzlich allen Prüflingen zur bestandenen Prüfung. Zum Abschluss der Gürtelprüfungen durften alle erfolgreichen Prüflinge Urkunden und neue Gürtel in Empfang nehmen und die glücklichen Gesichter wurden auf einem Gruppenfoto festgehalten.

Da in der Mittel- und Oberstufe die Anforderungen an die Prüflinge stetig steigen und leider nicht jeder seine volle Leistung an dem Tag abrufen konnte, durften ein paar Karatekas ihren neuen Gürtel noch nicht entgegen nehmen. Sie erhalten jedoch die Möglichkeit am Tag des Weihnachtsturniers (10. Dezember 2016) eine Nachprüfung zu absolvieren. Bis dahin heißt es fleißig trainieren um doch noch in diesem Jahr die nächste Gürtelstufe zu erreichen.

 

 

 

 

 

Scroll to Top